top of page

Was erwartet mich auf einem Abenteuer?

Aktualisiert: 2. Juni 2022

Freude!

Staunen, Verbundenheit, Wahrhaftigkeit, Rhythmus, Selbstwirksamkeit, Resonanz.

Abenteuer lassen sich nicht vorab erklären, man muss sie Erleben!


Doch eines vorab: Hier wird niemand ins kalte Wasser geworfen oder in Verlegenheit gebracht. Ganz im Gegenteil. Du wirst in Deine Kraft kommen, Dich neugierig vorwagen und so tastend, Schritt für Schritt ins Wachsen kommen,

DU bist immer selbstbestimmt und präsent.


Willst Du dennoch gerne etwas mehr, dann findest Du genug Möglichkeiten Dich auf dieser Website einzulesen. So kommen die Abenteuer der Sinnesschule ohne viel Gerede aus, dafür mit einem Meer an Erfahrungen.



2 Komponenten sind hierfür unabdingbar:

Raum für das eigene Abenteuer, sowie der geschützte Raum einer Gemeinschaft.


Der Raum der Gemeinschaft:

Wo fange ich an? Wo höre ich auf? Gleich einem Kind, das sich in winzige Ecken zwingt, um die eigene Größe zu erfahren, benötigen wir ebenso ein Außen welches uns aufzeigt, wer wir sind und viel wichtiger: wer wir sein wollen. Eine Abenteuerreise besteht deswegen aus ca. 8-10 Menschen. Durch die klar aufeinander aufbauende Struktur eines jeden Sinnesschulen Abenteuers, entsteht zügig ein vertrauensvoller, dynamischer Raum. In diesem Raum begegnen wir uns. Hier sind wir präsent. Der eigene Kompass, wird wieder sichtbar, die eigene Intuition wird wieder spürbar, die eigen Kraft erfahrbar.



Der Raum des Ortes:

Eine weitläufige Wildnis Oase, auf einem Biobauernhof in Alleinlage nahe Regensburg beherbergt uns. Den Raum für das eigene Abenteuer kannst nur Du betreten. Die Sinnesschule öffnet eine Türe. Gehst Du hindurch, warten wohldosierte Impulse, sowie eine eine gesunde, wilde Umgebung auf Dich. Eine berührbare Welt. In diesem Raum können wir uns erlauben, unsere Reizfilter weit zu öffnen. Ein enormes Buffet bietet sich unserer Wahrnehmung - und nun wird sortiert. Entscheide selbst was Du hinein lassen möchtest. Du! Nicht die Arbeit, nicht die Familie, nicht ein ein sonstiges Aussen. Die Wegweiser sind die eigenen Empfindungen: was tut mir gut? Was möchte ich eigentlich?


Die Sinnesschule wandelt auf Pfaden Jahrtausende alten Wissens und verknüpft diese mit den Fragen und Erkenntnissen unserer Zeit. Interdisziplinär und dicht verwoben, ineinandergreifend und sich ergänzend. Wohldosiert verschmelzen Elementen der Wildnis- und Natur Pädagogik, Rhythmuslehre, Kreiskultur, vielen anderen Fachbreiechen, sowie intensiven ur-eigenen Sinnesschul-Übungen, und bilden so einen Rahmen. - und bilden so einen einzigartigen Rahmen. Den Rahmen eines Zeitfensters. Schlüpf hindurch und komm zurück ins Staunen. Hier warten Freude, Action und Begegnungen. Lerne Dich intensiv kennen und bleibe bei Dir! Doch wie gesagt, hier niemand wird ins kalte Wasser geworfen. Du wirst mitgenommen, wenn Du möchtest. Doch Du gehst stets in Deinem eigenen Tempo. Bis Du Dich vom Wasser, egal ob kalt oder warm, tragen lassen möchtest. Und: niemand geht allein. Wir müssen das Wasser spüren, bevor wir uns vertrauensvoll davon tragen lassen können.

Finde Deinen Takt wieder, Deinen eigenen Rhythmus.

Wir kommen ins Tun, ins Erleben und ins Erfahren! Wir kommen in unsere Kraft, in die Selbstwirksamkeit, in den Austausch und in ein Miteinander. Wir gehen auf die Welt zu und die Welt kommt zu uns.

Du kannst sein, wer Du sein möchtest. Komm zurück in eine lebendige Beziehung zur Welt.

Komm zu Dir.


Abenteuer bedeutet übrigens nicht ausschliesslich ein Wagnis oder ein nicht alltägliches Ereignis - nein: aus dem lateinischen

ad-venire kommend, heißt es: hinzu-, herankommen.

Aus dem mittelhochdeutschen

aventiure bedeutet es: (wunderbare) Begebenheit, glückliches Ereignis.

Ein Abenteuer ist immer einzigartig: zu jeder Zeit und für jeden Menschen.

Abenteuer öffnen Türen: zum Staunen, zu neuen Perspektiven, zu eigenen Träumen

- herankommen zur eigenen Mitte. Zu Dir.





49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page